ASV Morter zu Gast in Prad

ASV Morter zu Gast in Prad

Diesen Sonntag ist es soweit um 15:30 treffen wir auf den ASV Morter, nach 2 Abgebrochenen Saisonen in denen wir nur die Auswärtsspiele bestreiten durften und davon beide bei ihnen in Morter so können wir die Mannschaft aus Morter jetzt auch in unserem Suldenbachstadion zum 1. Mal begrüßen. Kommt vorbei und unterstützt unsere Jungs!!!

#aufgeatzasvprad #ASVPROD #vollgas #kämpfenundsiegen

Auswärtssieg in Andrian

Auswärtssieg in Andrian

‼️⚽️Auswärtssieg in Andrian‼️⚽️
Nach schläfriger Anfangsphase gingen wir nach 5 Minuten 1:0 in Rückstand. In der 25. Minute gelang Andrian das 2:0. Danach zeigte unser Team Moral und erzielten den Anschlusstreffer durch ein Foulspiel im Strafraum an Gander Jonas. In der 45. Minute gelang uns der Ausgleichstreffer durch einen Schuss von Schwienbacher Bernd, der von einem Gegner abgefälscht wurde, und ins Tor gelang. So gingen wir mit 2:2 in die Halbzeit. Die 2. Hälfte begann mühsam. Beide Seiten kamen nur zu wenigen Chancen, bis in der 79. Minute Gander Jonas kurz vor dem Strafraum gefoult wurde. Er trat selber an und verwandelte den Freistoß(2:3). In der 90. Minute machten wir den Sack zu, indem Obwegeser Alex, unser jüngster Schützling, sein erstes Tor durch einen Strafschuss schoss. 2:4 der Enstand🥳
‼️⚽️Weiter so Mander⚽️‼️
Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Innenbereich
5. Meisterschaftsspiel

5. Meisterschaftsspiel

Am Samstag spielen wir um 15:00 Uhr in Tscherms. Auf eure Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Zuhause weiter Ungeschlagen

Zuhause weiter Ungeschlagen

Nun seit einiger Zeit sind wir zu Hause in unserem Suldenbachsatdion bei den Meisterschaftsspielen ungeschlagen. Heute, Sonntag war der FC Oberland zu Gast. Die Truppe rund um Spielertrainer Trenkwalder machten es uns von Anfang an nicht leicht und gingen in der 8. Minute durch ein Tor von Blaas Joachim in Führung, somit waren wir wieder in der Anfangsphase in Rückstand. Wir, aber auch der Gegner, konnten die herausgespielten Chancen nicht nutzen und so gingen wir mit einen Rückstand in die Kabine. Die 2. Hälfte begann wie die 1. endete, es war ein hin und her, ein sehenswerter Freistoß durch Gander Jonas konnte vom Torwart der Oberländer bravourös pariert werden, den Abpraller brachten wir jedoch im Tor nicht unter. Wir schreiben die 52. Minute wo aus ein Getümmel heraus sich Wallnöfer Max ein Herz fasste und einfach mal abzog der Torwart der Oberländer war geschlagen und Max schoss sein 1. Tor für die 1. Mannschaft. Das Spiel war wieder offen beide Mannschaften hatten immer wieder Gelegenheiten zu einem Tor.  Bis in die 83. Minute wo ein vermeintlich verunglückter Eckball bei den Füßen von Wallnöfer Max landet und der wieder nicht lang fackelte und mit einen Weitschuss zum 2 zu 1 Endstand einnetzte.

Max (im Bild)  auf diesem Weg Gratulation zu deinem 1. und 2. Treffer für die 1. Mannschaft und mach weiter so!